Eichhörnchen

Alle Eichhörnchen sind Waldbewohner und ernähren sich primär von Samen und Früchten.

 

Seit meiner Kindheit haben mich die kleinen "Kobolde" fasziniert und immer wieder war der starke Wunsch in mir, dass ich einmal Eichhörnchen fotografieren möchte.Und da ich mir angewöhnt habe, dass ich nicht nur träumen mag sondern meine Träume lebe......

 

Endlich war es soweit und ich hatte mir genügend fotografische Kenntnisse angeeignet und  konnte mich diesen kleinen quirrligen Wichten hingeben und die ersten Gehversuche wagen. Es hat nicht sofort einwandfrei funktioniert, da es viel  Geduld benötigt und vor allem musste ich mit den Einstellungen der Kamera einige Versuche unternehmen. Ja es war schwieirger als ich anfangs gedacht habe. Die Kobolde sind sehr zackig und vor allem sind die Bedingungen im Wald nicht die Besten. Es mangelt oft an Licht, was die Fotografie natürlich nicht einfacher macht. Inzwischen habe ich meist meine Isodecke dabei und liege einfach auf dem Waldboden - somit bin ich auf gleicher Augenhöhe mit den Eichhörnchen. Hiermit habe ich die perfekte Perspektive für mich entdeckt. Viele Experimente habe ich unternommen und viele Ideen umgesetzt. Gerne lasse ich Euch an meinen Bildern teilhaben und hoffe, dass ich Euch mit diesen Fotos ein Lächeln in Eure Gesichter zaubern kann.

 

Alle Arten der Eichhörnchen sind überwiegend tagaktiv. Sie ernähren sich vor allem von Nüssen, Samen, Früchten und Pflanzenteilen sowie seltener auch von fleischlicher Nahrung wie Insekten, Eiern, Küken und anderen Kleintieren.

 

Als Baumbewohner sind sie sehr gute Kletterer und die meisten Arten verbringen die hauptsächliche Zeit in den Bäumen und sie kommen nur gelegentlich auf den Boden zur Nahrungssuche. Sie bauen ihre Nester (Kobel oder auch Kogel) in der Regel in Form eines kugelförmigen Baus aus Zweigen und Blättern in Baumhöhlen oder Astgabeln.

 

Fressfeinde der Eichhörnchen sind in erster Linie Greifvögel und Raubtiere wie Marder und Katzen, vor allem in Südamerika auch Schlangen.

 

Einzelne Exemplare bestimmter Eichhörnchenarten können bis zu zwölf Jahre alt werden.