Schauinsland

Der Gipfel des Schauinslandes liegt auf Freiburger Gemarkung. Direkt südlich schließt sich die Gemeinde Oberried an, im Westen die Gemeinden Münstertal/Schwarzwald, Bollschweil und Horben ( im Uhrzeitgersinn gesehen)

 

Besonders bei Inversionswetterlagen im Herbst bietet der Schauinsland hervorragende Aussichten „über den Wolken“ bis zu den Vogesen, zur Hornisgrinde und in die Alpen. 

 

 Vom Gipfel geht die Sicht auf den Feldberg, den traumhaften Hochschwarzwald und bis weit hinaus auf die Alpenkette.

 

Auf dem Schauinsland konnte ich fotografisch gesehen schon sehr vielseitige und wunderbare Aufnahmen entstehen lassen. Besonders im Herbst und Winter ist es einer meiner Lieblingsorte im Schwarzwald. Die wunderschönen Windbuchen, die jedes Jahr dem Wetter trotzen und mit ihren bizarren Ästen die Landschaft und auch die Wiesen bereichern.

 

Ich kann nur empfehlen mal zum Schauinsland zu fahren, wenn es frisch geschneit hat. Wenn die Windbuchen ihr weißes Winterkleid anhaben und vom Tal die Wolken und der Nebel hochzieht, kann man schon eine sehr mystische Stimmung festhalten oder einfach nur erleben. Man kann wunderbare Winterstimmungen erleben.

 

Der Schauinsland lädt zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen ein.Rund um den Schauinsland-Turm auf dem Gipfel führt ein Rundweg, vorbei an naturbelassenen Weiden und Windbuchen. Auch ein Holzskulpturenweg kann man bestaunen.

 

Jegliche Sportler finden auf dem Berg ihre Freude. Die Biker, sowie die Gleitschirmflieger und auch die Kletterer finden ihren Spaß hier oben. Skifahrer und Rodler kommen im Winter sicherlich auch nicht zu kurz.

 

Von der Talstation kann man mit der Seilbahn direkt und barrierefrei nach oben gelangen oder man fährt mit dem Auto hoch. Viele Wege führen auf den Schauinsland. Vom Münstertal kann man über den Stohren nach oben fahren oder direkt von Günterstal Richtung Horben nach oben kommen. Es gibt einige Wege, die nach oben führen.